Cloud

Dass wir den Inhalt unseres kollektiven Gedächtnisses längst an Wikipedia, Google und Konsorten outgesourct haben, daran hat man sich mittlerweile bereits gewöhnt. Ist ja auch ganz praktisch, dass man sich nicht mehr merken muss, wer in der Bundesligasaison 1997/98 die meisten Tore für den MSV Duisburg geschossen hat. Vor allem, da man das Wissen der Welt per Smartphone sowieso in seiner Hosentasche mit sich rumtragen kann. Doch es geht noch einen Schritt weiter: Der Inhalt unserer Festplatten soll uns weggenommen werden!

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Creative Commons

Es gibt ohne Frage angenehmere Zeitvertreibe, als sich in eine Diskussion über das Urheberrecht im Internet zu verstricken. Zu verhärtet sind die Fronten in dieser Angelegenheit, zwischen der vermeintlichen Alles-für-alle-und-zwar-umsonst-Mentalität auf der einen Seite und der Auffassung, dass man illegalen Downloadern nach alter Väter Sitte die Hände abhacken sollte auf der anderen. Dass es im Netz bereits den Versuch gibt, die Rechte und Möglichkeiten der Urheber (allein das Wort schon!) zu stärken und zu verfeinern, wird dabei gerne mal vernachlässigt.

Weiterlesen

Fanfiction

Mal Hand aufs Herz, liebe Star-Trek-Fans, ihr habt es doch schon lange geahnt: Zwischen Captain Kirk und Mister Spock – da läuft doch was! Vielleicht nicht in der Originalfernsehserie aus den 60ern, aber zumindest in den unendlichen Weiten des Internets. Fanfiction nennt man das, wenn Leute ihren Lieblingscharakteren aus Film und Literatur ganz neue Geschichten auf den Leib schneidern. Meist geht es dabei darum, dass sich zwei Figuren aus heiterem Himmel ineinander verlieben und zusammenkommen. Gerne auch Männlein und Männlein.

Weiterlesen

Filter-Bubble

Das Internet, das ich sehe, ist anders als das Internet, das du siehst. Ob Google-Suchergebnisse, Facebook-Posts, Einkaufsseiten wie Amazon oder auch Werbeanzeigen – ein großer Teil der Internetangebote in der heutigen Zeit ist personalisiert, je nachdem wonach man zuvor so gesucht hat und wofür man sich interessiert. Die Crux dabei: Von der Personalisierung bekommt man als Nutzer nicht viel mit – wir sehen ja normalerweise nur die eigenen Suchergebnisse und angezeigten Neuigkeiten.

Weiterlesen

GIF

Als Steve Wilhite im Jahr 1987 das Graphics Interchange Format – kurz GIF – in die Welt setzte, gab es noch nicht mal das World Wide Web. Das Dateiformat für Grafiken stammt also aus der Steinzeit der Computergeschichte. Doch obwohl es heutzutage eigentlich hoffnungslos veraltet ist, wird es ständig im Internet verwendet, denn es hat einen entscheidenden Vorteil: Mit GIFs lassen sich Bilder spielend leicht animieren.

Weiterlesen