tl;dr

„Bei allem, was ich tue, daran denken, dass die erste und einzige Bedingung, von welcher der Erfolg abhängt, Geduld heißt, und dass es gerade die Voreiligkeit ist, die bei jedem Tun am meisten hindert.“ Diese Worte hat der russische Literat Leo Tolstoi mal bei Kerzenschein zu Papier gebracht. Die vier Buchstaben, die sich der bekennende Gegner des Kurzfassens heutzutage wohl ständig anhören müsste, lauten „tl;dr“.

Weiterlesen

Troll

Bei dem Troll, den man im Internet antrifft, handelt es sich nicht um eine Sagengestalt – auch wenn sein Namensvetter aus der nordischen Mythologie recht passend als ein in abgelegenen Höhlen hausendes und für die Menschen selten nützliches Wesen beschrieben wird.

Weiterlesen

Zeitverschwendung

Wahrscheinlich wird man in ein paar Jahrzehnten über kulturpessimistische Überschriften wie „Macht das Internet uns dumm?“ nur lachen können und sie in eine Reihe stellen mit Platons Vorbehalten gegenüber Büchern (Was soll denn aus dem gesprochenen Wort werden?). Der amerikanische Künstler und Literaturprofessor Kenneth Goldsmith glaubt jedenfalls schon heute, dass das Internet uns nicht nur schlauer machen kann, sondern auch kreativer. Deshalb bietet er im Fachbereich für kreatives Schreiben an der Universität von Pennsylvania ab kommendem Semester ein Seminar mit dem Titel „Zeitverschwenden im Internet“ an.

Weiterlesen

Jonas

… hat im Januar 2012 damit angefangen, das Internet zu erklären. Zunächst auf Papier, in einer monatlichen Kolumne für das Mainzer Stadtmagazin STUZ, und weil er damit nach drei Jahren immer noch nicht fertig geworden ist, nun auch im Internet.

Wenn ihr Fragen, Wünsche, Lob oder Kritik habt, dann schreibt ihm unter jonas.trautner (at) gmail.com.